Kinderzahnheilkunde

Liebe Eltern, ein Zahnarztbesuch kann Spaß machen!

Kinder sind besonders aufgeschlossen gegenüber neuen Erfahrungen. Unser Ziel ist es, diese kindliche Neugier und natürliche Kooperationsbereitschaft zu erhalten und zu fördern.

Wir wollen die kindliche Wissbegierde zu nutzen, um den Kindern die Regeln der Mundhygiene beizubringen. Die ersten Zähne haben einen wesentlichen Einfluss auf die Entwicklung des Kiefers, die richtige Zahnstellung, sowie die Gesundheit der sich entwickelnden Zähne. Ab dem 6. Lebensjahr gibt es bereits die ersten bleibenden Zähne.

Die richtige Pflege ist Voraussetzung für die Gesunderhaltung des Gebisses. Ein regelmäßiger Besuch beim Zahnarzt sollte daher für das Kind selbstverständlich werden. Die Individualprophylaxe für Kinder fördert den regelmäßigen Zahnarztbesuch und wird zudem von den Versicherungen finanziert. Unsere Philosophie lautet: Vorbeugen statt behandeln.

Nun haben Sie einen Termin für Ihr Kind in unserer Praxis vereinbart und haben sicherlich einige Fragen an uns. Wir wollen versuchen, die am häufigsten gestellten Fragen hier zu beantworten. Selbstverständlich gehen wir auch gerne persönlich auf Ihre Fragen ein.

Wie bereite ich mein Kind auf den ersten Besuch vor? Sinnvoll ist es, wenn Ihr Kind Sie bereits bei eigenen Zahnarztbesuchen begleitet hat und dabei zwanglos Praxis, Team und Atmosphäre kennen gelernt hat. Je weniger Bedeutung Sie dem ersten Besuch beimessen, umso besser. Seien Sie sich bewusst, welche Ausdrücke Sie verwenden, um den Besuch beim Zahnarzt zu erklären. Oft ist die Wortwahl schon von eigenen, negativen Erfahrungen geprägt. Kinder nehmen Stimmungen der Eltern sehr genau wahr und übernehmen diese.

Wenn Ihr Kind Fragen hat, antworten Sie einfühlsam und positiv. Der erste Besuch dient dazu, das Kind mit der Praxis vertraut zu machen, gleichzeitig findet eine genaue Untersuchung statt. Danach besprechen wir mit Ihnen, welche Behandlung für Ihr Kind am besten geeignet ist.
Kinderzahnheilkunde

Unser Ziel ist:

• gesunde Zähne für Ihr Kind.

Der Weg:

• einfühlsames Herantasten und Kennen lernen
• Rücksichtnahme auf die Psyche des Kindes
• ermitteln des individuellen Kariesrisikos

Daraus resultierende Vorsorgetherapie:

• ein altersgemäßes Zahnpflegeset für Zuhause
• Versorgen kariöser Defekte an den Milchzähnen
• die Gesundheitserhaltende Langzeitbetreuung durch die    Individualprophylaxe in unserer Praxis

Kommentare sind geschlossen.